Wie das Internet entstand, Erdkugel mit Linien, die Informationsverbindungen darstellen

Wie das Internet entstand

Alexandre Marques-Avatar
Entdecken Sie die Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte des World Wide Web

O Welttag des Internets Heute wird der Tag gefeiert 17 de Maio. Dieses Datum wurde zu Ehren gewählt Internationale Fernmeldeunion (ITU) – gegründet am 17. Mai 1865 als International Telegraph Union – eine Organisation von Vereinten Nationen die eine Schlüsselrolle bei der Regulierung der globalen Telekommunikation spielt. Im Laufe der Jahre hat das Internet die Art und Weise, wie wir kommunizieren, lernen, arbeiten und spielen, revolutioniert, Milliarden von Menschen auf der ganzen Welt miteinander verbunden und neue Möglichkeiten in verschiedenen Bereichen geschaffen. Aber wie ist das Internet entstanden?

Die Bedeutung des Welt-Internettags geht über die Feier der Technologie hinaus; Es dient auch als Erinnerung an die Herausforderungen, vor denen wir stehen, wie etwa digitale Inklusion, Cybersicherheit und alle Entwicklungen, die auf die Geburt dieses globalen Computernetzwerks folgten. Dieses Datum lädt uns auch dazu ein, darüber nachzudenken, wie wir das Internet in Zukunft nutzen können. Was wären die nächsten Schritte? Dieses Datum ist vor allem eine Gelegenheit zu diskutieren, wie wir das Internet zu einem sichereren und integrativeren Raum für alle Nutzer machen und sicherstellen können, dass es weiterhin ein leistungsstarkes Instrument für die soziale, wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung bleibt.

Die unverbundene Welt

Wie das Internet entstand. Entdecken Sie die Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte des World Wide Web
Post war lange Zeit die wichtigste Form der Fernkommunikation (Bild: Pexels)

Um die Bedeutung und Wirkung von zu verstehen Internet, müssen wir uns zunächst daran erinnern, wie die Welt ohne Zugang zum Internet zur Kommunikation und Verbreitung von Informationen aussah. Vor der Entstehung des Internets war die Welt auf unterschiedliche und begrenztere Weise vernetzt. Die Kommunikationsformen waren direkter und oft auf physische Mittel angewiesen.

Handgeschriebene und per Post verschickte Briefe gehörten zu den gebräuchlichsten Formen der Fernkommunikation, obwohl dieser Prozess im Vergleich zur sofortigen Internetkommunikation langsamer war. Darüber hinaus wurde das Telefon, ob Festnetz oder tragbar, häufig für eine unmittelbarere Kommunikation genutzt, war jedoch immer noch durch die Verfügbarkeit von Telefonleitungen und die Notwendigkeit, für die Nutzungszeit zu bezahlen, begrenzt.

Auch die Verbreitung von Informationen war vor dem Internet begrenzter. Gedruckte Zeitungen waren die Hauptquelle für Nachrichten und Informationen und wurden regelmäßig verteilt, um die Menschen über lokale, nationale und internationale Ereignisse zu informieren. Radio und Fernsehen spielten eine wichtige Rolle bei der Verbreitung von Nachrichten und Unterhaltung, allerdings wiederum mit geografischen und Reichweitenbeschränkungen. Bibliotheken waren für die Recherche und den Zugang zu tiefergehenden Informationen von entscheidender Bedeutung, die Beschaffung von Büchern und Zeitschriften war jedoch ein langsamerer und eingeschränkterer Prozess.

Auf einem Zeitungskiosk gedruckte Zeitungen
Gedruckte Zeitungen waren vor dem Internet das wichtigste Mittel zur schriftlichen Information (Bild: Poder360)

Darüber hinaus waren auch die sozialen Interaktionen anders: Die Menschen verließen sich mehr auf persönliche Treffen, gesellige Zusammenkünfte und physische Korrespondenz, um mit Freunden und Familie in Kontakt zu bleiben. Diese oben genannten Mittel der Kommunikation und Informationsverbreitung haben natürlich weiterhin ihre Relevanz. Alle diese traditionellen Medien wurden jedoch von beeinflusst Boom des Internets, die Anpassung an das Angebot von Online-Inhalten und die Integration in digitale Plattformen und zeigt, wie das Internet die Funktionalität dieser Medien an einem Ort hinzugefügt und verändert hat.

Wie das Internet entstand
Als Symbol der für jedermann zugänglichen Kommunikation waren Münztelefone in Brasilien berühmte öffentliche Telefone. Foto von Luiz Souza / NurPhoto.

In Brasilien beispielsweise spielten Münztelefone und öffentliche Telefone vor der Popularisierung des Internets eine wichtige Rolle in der öffentlichen Kommunikation. Sie waren für viele Menschen das wichtigste Kommunikationsmittel, insbesondere für diejenigen, die es sich nicht leisten konnten, zu Hause ein Telefon zu haben. Münztelefone waren auf Straßen und an öffentlichen Plätzen weit verbreitet und boten eine kostengünstige und bequeme Möglichkeit zum Telefonieren. Mit der Entstehung und Konsolidierung des Internets verschwanden jedoch viele dieser Münztelefone von der Landkarte.

Die ersten Netzwerke

Wie das Internet entstand
ARPANET war der Vorläufer des modernen Internets und das erste Computernetzwerk, das geografisch weit entfernte Computer verband. Foto: Jack Taylor / Getty Images.

Die Entstehung des Internets war das Ergebnis jahrzehntelanger Forschung und Entwicklung im Bereich der Datenkommunikation. Sein Vorläufer war der ARPANET, ein experimentelles Netzwerk, erstellt von Verteidigungsministerium der Vereinigten Staaten im Jahr 1969 als erstes Netzwerk, das das Protokoll nutzte TCP / IP, das die Grundlage des modernen Internets werden sollte.

O ARPANET wurde als Möglichkeit zur Verbesserung der Kommunikation und des Informationsaustauschs zwischen verschiedenen Institutionen und Universitäten konzipiert, die mit dem Verteidigungsministerium verbunden sind. Das militärische Interesse an diesem Projekt wurde durch die Notwendigkeit vorangetrieben, ein robustes und fehlerresistentes Kommunikationsnetzwerk zu schaffen, das in der Lage ist, die Konnektivität auch im Falle nuklearer Angriffe aufrechtzuerhalten – insbesondere angesichts des Szenarios von Kalter Krieg, wie in ... gesehen Film Oppenheimer – oder Naturkatastrophen. Die dezentrale Architektur von ARPANETDie auf dem TCP/IP-Protokoll basierende Lösung war für dieses Ziel von grundlegender Bedeutung, da sie es dem Netzwerk ermöglichte, auch dann weiter zu funktionieren, wenn ein Teil davon beschädigt war.

Darüber hinaus sah das US-Verteidigungsministerium dies ARPANET als Möglichkeit zur Förderung von Innovation und Forschung in der Datenkommunikation. Finanzieren und unterstützen Sie die Entwicklung von ARPANET Dies würde es den Vereinigten Staaten ermöglichen, an der Spitze der Kommunikationstechnologie zu bleiben, die als entscheidend für die nationale Sicherheit und die internationale Wettbewerbsfähigkeit des Landes galt. Und so kam es dass der ARPANET Es war eines der ersten Netzwerke, das Schlüsseltechnologien für die Entwicklung des Internets nutzte und ein bleibendes Erbe hinterließ, das die Art und Weise prägte, wie wir im digitalen Zeitalter kommunizieren und interagieren.

Allerdings waren diese frühen Internetnetzwerke im Vergleich zum heutigen Internet recht begrenzt. Sie bestanden hauptsächlich aus Universitäten, Forschungszentren und Regierungsbehörden, und die Kommunikation erfolgte hauptsächlich über Text. Benutzer könnten sich über große Computerterminals mit diesen Netzwerken verbinden.

Tim Berners-Lee, der Vater des Internets

Wie das Internet entstand
Tim Berners-Lee ist ein britischer Informatiker, der als Erfinder des World Wide Web bekannt ist. Foto: Reproduktion / Internet.

Tim Berners-Lee, geboren am 8. Juni 1955 in London, England, ist als Vater von bekannt World Wide Web. Während seiner Arbeit am CERN, dem Europäischen Labor für Teilchenphysik, schlug Berners-Lee 1989 ein Hypertext-basiertes Informationsmanagementsystem vor, um den Informationsaustausch zwischen Forschern zu erleichtern. Er entwickelte die HTML (Hypertext Markup Language), die HTTP (Hypertext Transfer Protocol) und der erste Webbrowser, der 1990 die erste Webseite erstellte und damit die Internetrevolution auslöste.

Berners-Lees Vision bestand darin, ein offenes Web zu schaffen, in dem Informationen frei geteilt und für jedermann zugänglich sein können. 1991 stellte er den Browser- und Webserver-Quellcode kostenlos zur Verfügung und ermöglichte so anderen, zur Entwicklung des Webs beizutragen. Dieser Ansatz der Zusammenarbeit und des Wissensaustauschs war von grundlegender Bedeutung für das schnelle Wachstum und die Verbreitung des Internets auf der ganzen Welt.

1994 gründete Berners-Lee das Konsortium World Wide Web (W3C) auf MIT, mit dem Ziel, die Webentwicklung zu überwachen und zu standardisieren. Er ist nach wie vor ein prominenter Verfechter der Netzneutralität und des gleichberechtigten Zugangs zu Informationen. Berners-Lee hat zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen für seine Beiträge zur Technologie erhalten, darunter den Turing Award im Jahr 2016, der oft als „Nobelpreis der Informatik“ gilt. Seine Erfindung von World Wide Web Es hat die Art und Weise, wie wir interagieren und auf Informationen zugreifen, revolutioniert und das digitale Zeitalter, in dem wir leben, geprägt.

Tim Berners-Lee gilt als Vater des Internets, vor allem für die Erfindung des Internets World Wide WebSo greifen heutzutage die meisten Menschen auf das Internet zu und interagieren mit ihm. Obwohl Berners-Lee weithin als eine zentrale Figur bei der Entwicklung des Internets gilt, ist es wichtig zu beachten, dass es auch andere wichtige Namen gab, die ebenfalls zu seiner Entstehung und Entwicklung beigetragen haben.

Zu ihnen gehören Vint Cerf und Bob Kahn, die TCP/IP entwickelt haben, das grundlegende Protokoll, das die Kommunikation zwischen Computern in miteinander verbundenen Netzwerken ermöglicht und die Grundlage des modernen Internets bildet. Ein weiterer wichtiger Name ist Marc Andreessen, Co-Autor des Browsers Mosaik, der einer der ersten Browser war, der das Web in der breiten Öffentlichkeit populär machte. Diese und andere Computer- und Technologiepioniere spielten eine wesentliche Rolle bei der Entwicklung des Internets und trugen jeweils Ideen und Innovationen bei, die dazu beitrugen, die digitale Welt, in der wir heute leben, zu gestalten.

Die Entstehung des World Wide Web

Wie das Internet entstand
Die Entwicklung des TCP/IP-Kommunikationsprotokolls in den 1970er Jahren war grundlegend für die Entwicklung des Internets. Foto: Reproduktion / Internet.

Das World Wide Web oder Internet ist ein globales System miteinander verbundener Computernetzwerke, die das TCP/IP-Kommunikationsprotokoll verwenden, um Milliarden von Geräten auf der ganzen Welt zu verbinden. Im Laufe der Jahre hat sich das Internet rasant weiterentwickelt, es verbindet Menschen, Unternehmen und Regierungen auf der ganzen Welt und ist zu einem unverzichtbaren Werkzeug im modernen Leben geworden.

A World Wide Web (WWW), Teil des Internets, revolutionierte die Art und Weise, wie Menschen interagieren und auf Informationen zugreifen. Es handelt sich um eine Sammlung miteinander verbundener Dokumente und anderer Ressourcen, die durch Hyperlinks und URLs verknüpft sind. WWW wurde 1989 von Tim Berners-Lee während seiner Arbeit am CERN konzipiert und seine Idee bestand darin, ein System zu schaffen, das es Forschern ermöglichen würde, Informationen einfach auszutauschen.

Die Entstehung von WWW ermöglichte es, das Internet zu einem zugänglichen Werkzeug für normale Menschen zu machen. Mit der Erstellung von Browsern wie Mosaik, Netscape Navigator e Internet ExplorerDer Zugriff auf das Internet ist einfacher und attraktiver geworden. Dies hat zu einem explosionsartigen Wachstum des Internets geführt und Millionen von Websites auf der ganzen Welt erstellt. A WWW Es förderte auch die Entwicklung internetbezogener Technologien und Dienste wie Suchmaschinen, soziale Netzwerke und E-Commerce.

Ankunft in Brasilien

Wie das Internet entstand
Auf dem Foto Paulo Cesar Breim (PCB), Schöpfer der ersten .com.br-Domain. Das Internet kam 1988 durch eine Verbindung mit dem NSFNET (National Science Foundation Network) in den Vereinigten Staaten nach Brasilien. Foto: Reproduktion / Internet.

Die Einführung des Internets in Brasilien war ein bedeutender Meilenstein in der Kommunikations- und Technologiegeschichte des Landes. Die erste Internetverbindung in Brasilien erfolgte im Jahr 1988 Bundesuniversität von Rio de Janeiro (UFRJ), über eine Satellitenverbindung. Allerdings erlangte das Internet im Land erst in den 1990er Jahren mit der kommerziellen Öffnung und der Gründung von Internet-Zugangsanbietern Popularität.

1991 wurde in Brasilien die erste TCP/IP-Verbindung hergestellt FAPESP (Stiftung zur Forschungsförderung des Staates São Paulo) und die UUniversität in Stanford, in den Vereinigten Staaten. Dies ermöglichte den Aufbau der für den Ausbau des Internets im Land notwendigen Infrastruktur. Von da an begannen mehrere Universitäten und Forschungseinrichtungen, sich mit dem Internet zu verbinden, was die Entwicklung des Netzwerks in Brasilien voranbrachte.

Die Popularisierung des Internets in Brasilien erfolgte hauptsächlich in der zweiten Hälfte der 1990er Jahre mit dem Aufkommen kommerzieller Internet-Zugangsanbieter. Unternehmen mögen UOL, Terra one e Globo.com gehörten zu den Pionieren bei der Bereitstellung von Internetzugangsdiensten für die breite Öffentlichkeit. Der DFÜ-Zugang war damals die gebräuchlichste Form der Internetverbindung, und die Verbindungsgeschwindigkeiten waren im Vergleich zu heutigen Standards recht begrenzt.

Im Laufe der Jahre hat sich die Internetinfrastruktur in Brasilien durch die Einführung von Technologien wie Breitband und Glasfaser weiterentwickelt und modernisiert. Heute hat Brasilien eine der größten Internetnutzerpopulationen der Welt, und das Internet spielt eine grundlegende Rolle im Leben der Menschen, in Unternehmen und in der Gesellschaft insgesamt.

Die Auswirkungen des Internets auf die Gesellschaft

Wie das Internet entstand
Nach der letzten ITU-Zählung im Jahr 2022 macht die vernetzte Bevölkerung 67 % der Weltbevölkerung aus, also insgesamt 5,4 Milliarden Menschen. Foto: Reproduktion / Internet.

Das Internet hat die Gesellschaft tiefgreifend beeinflusst und die Art und Weise, wie wir leben, interagieren und arbeiten, drastisch verändert. Eine der Hauptauswirkungen betraf die Kommunikation, da diese unmittelbarer und zugänglicher wurde. Mit dem Aufkommen von E-Mail, sozialen Netzwerken und Messaging-Apps können Menschen nicht nur mit Freunden und Familie, sondern auch mit Menschen auf der ganzen Welt in Echtzeit kommunizieren und so die globale Konnektivität fördern.

Darüber hinaus hat das Internet die Art und Weise, wie wir Informationen und Unterhaltung konsumieren, radikal verändert. Früher waren wir auf traditionelle Medien wie Zeitungen, Zeitschriften, Radio und Fernsehen beschränkt. Heute haben wir Zugang zu einer unvorstellbaren Menge an Online-Inhalten, darunter Nachrichten, Videos, Musik, Filme, Serien und Bücher, auf die wir jederzeit und überall zugreifen können und die die Art und Weise verändern, wie wir uns informieren und unterhalten.

Das Internet hat auch die Arbeitswelt revolutioniert und neue Möglichkeiten und Geschäftsmodelle geschaffen. Remote-Arbeit wird immer häufiger eingesetzt und ermöglicht es den Menschen, von zu Hause oder von überall auf der Welt aus zu arbeiten, was für mehr Flexibilität und Work-Life-Balance sorgt. Darüber hinaus hat das Internet die Entstehung neuer Arbeitsformen wie Freiberufler und digitales Unternehmertum erleichtert und so die Wirtschaft angekurbelt und Arbeitsplätze geschaffen.

Das Internet hatte auch erhebliche Auswirkungen auf die Wirtschaft, indem es neue Branchen schuf und andere veränderte. E-Commerce ist zu einem wesentlichen Bestandteil des Einzelhandels geworden und ermöglicht es den Menschen, Produkte und Dienstleistungen schnell und bequem online zu kaufen. Große Technologieunternehmen mögen Google, Facebook, Amazon und Netflix, entstanden und wurden zu globalen Giganten, die die Geschäfts- und Wirtschaftslandschaft auf der ganzen Welt neu definierten und zeigten, wie das Internet ein leistungsstarkes Werkzeug für Innovation und Wirtschaftswachstum sein kann.

Die erste Website von Amazon
Amazon-Website im Jahr 1999. Foto: Reproduktion / Internet.

In den letzten Jahren hat die Ausweitung des Marktplatzes und des E-Commerce im Internet die Landschaft des globalen Handels verändert. Diese Entwicklung hat es Unternehmen jeder Größe ermöglicht, Kunden auf der ganzen Welt zu erreichen und eine breite Palette von Produkten und Dienstleistungen nur einen Klick entfernt anzubieten. A Amazon ist ein bemerkenswertes Beispiel für diesen Erfolg: Es begann als einfacher Online-Buchladen und entwickelte sich zu einem Einzelhandelsriesen, der alles von Elektronik bis hin zu Waren des täglichen Bedarfs verkauft. Das Unternehmen hat mit seinem kundenorientierten Ansatz, seiner effizienten Logistik und seiner fortschrittlichen Technologie Innovationen hervorgebracht, das Online-Einkaufserlebnis revolutioniert und neue Maßstäbe für die Branche gesetzt.

Netflix-Website im Jahr 1999
Netflix-Website im Jahr 1999, bevor das Unternehmen in den Streaming-Markt einstieg. Quelle: Computer History Museum.

Genau wie die Amazon transformierter E-Commerce, Netflix markierte einen Wendepunkt im Internet-Streaming-Markt. Ursprünglich ein DVD-Verleihunternehmen, Netflix hat sich schnell an technologische Veränderungen und Verbrauchergewohnheiten angepasst und 2007 seinen Streaming-Dienst gestartet. Mit einer riesigen Bibliothek an Filmen und Serien, die auf Abruf verfügbar sind, bietet das Netflix Es hat nicht nur den Zugang zu Unterhaltung erleichtert, sondern auch die Art und Weise, wie wir Medien konsumieren, verändert, indem Binge-Watching gefördert und hochwertige Originalinhalte produziert wurden. Seine Fähigkeit, Trends zu antizipieren und in eigene Produktionen zu investieren, hat seine führende Rolle im Streaming-Sektor gefestigt und andere Unternehmen dazu inspiriert, in seine Fußstapfen zu treten.

Unvergessliche Momente

Das Internet wurde mit dem Ziel geschaffen, ein robustes und dezentrales Kommunikationsnetzwerk zu sein, das Ausfällen und Angriffen standhalten kann und den Informationsaustausch zwischen akademischen und Forschungseinrichtungen erleichtert. Einige wichtige Momente in der Geschichte des Internets, wie zum Beispiel die Erstellung der Domain .com €XNUMX im Jahr 1985, was die Kommerzialisierung und Popularisierung des Internets und die Entstehung von ermöglichte Google im Jahr 1998, das die Art und Weise, wie wir online nach Informationen suchen, revolutionierte, zeigen, wie das Internet als leistungsstarkes Werkzeug für Kommunikation, Zusammenarbeit und Innovation geschaffen wurde, das Menschen verbinden und die Gesellschaft verändern kann.

Mosaikstart

Wie das Internet entstand
Mosaik gilt als der erste erfolgreiche Webbrowser und wurde 1993 vom National Center for Supercomputing Applications (NCSA) eingeführt. Foto: Reproduktion / Internet.

Der Start von Mosaik Das Jahr 1993 war ein denkwürdiger Moment in der Geschichte des Internets, da es den Beginn der Ära moderner Webbrowser markierte. Entwickelt von einem Team unter der Leitung von Marc Andreessen am National Center for Supercomputing Applications (NCSA). Mosaik war der erste Browser, der Funktionen wie Grafiken, formatierten Text und Hyperlinks in einer benutzerfreundlichen Oberfläche kombinierte. Dadurch wurde das Surfen im Internet visueller und für die breite Öffentlichkeit zugänglicher, was erheblich zur Popularisierung des Internets beitrug.

O Mosaik Es war auch insofern innovativ, als es sich um kostenlose Open-Source-Software handelte, was bedeutete, dass jeder es kostenlos herunterladen und nutzen konnte. Dies trug dazu bei, den Zugang zum Internet zu demokratisieren und es für Menschen und Organisationen auf der ganzen Welt zugänglicher zu machen. Darüber hinaus ist die Mosaik war eine der ersten Anwendungen, die die Inline-Bildanzeige unterstützte, was die Erstellung reichhaltigerer, optisch ansprechenderer Webseiten ermöglichte und den Weg für die zukünftige Webentwicklung ebnete.

der Erfolg von Mosaik inspirierte die Entwicklung anderer Webbrowser, wie z Netscape Navigator o Internet Explorer, die sich weiterentwickelt und das Surferlebnis im Internet verbessert haben. Das Erbe von Mosaik Dies zeigt sich in modernen Browsern, die nach wie vor ein wesentlicher Bestandteil des Online-Lebens sind und es den Menschen ermöglichen, einfach und schnell auf eine Vielzahl von Informationen und Diensten zuzugreifen.

Google-Start

Wie das Internet entstand
Google wurde im September 1998 von Larry Page und Sergey Brin während ihres Studiums an der Stanford University gegründet. Foto: Reproduktion / Internet.

Der Start von Google im Jahr 1998 war ein revolutionärer Meilenstein in der Geschichte des Internets, da es einen neuen Standard für Online-Recherche und Informationsorganisation einführte. Gegründet von Larry Page und Sergey Brin, zwei Doktoranden an der Stanford University, Google entstand mit der Mission, die große Menge an im Internet verfügbaren Informationen zu organisieren und sie für jedermann zugänglich und nützlich zu machen.

Eine der wichtigsten Innovationen von Google war der von Page und Brin entwickelte PageRank-Algorithmus, der Suchergebnisse basierend auf der Relevanz von Seiten für die Suchanfrage des Benutzers ordnete. Dies lieferte genauere und nützlichere Suchergebnisse als die damals existierenden Suchmaschinen und etablierte das Google als Hauptziel für die Websuche.

der Erfolg von Google Es wurde auch durch seinen minimalistischen Ansatz und den Fokus auf die Benutzererfahrung vorangetrieben. Die einfache und effiziente Startseite von Google wurde schnell zu einer Ikone und spiegelt die Philosophie des Unternehmens wider, Nutzern schnell und einfach das zu bieten, was sie suchen. Google setzte seine Innovationen fort und erweiterte seine Reichweite durch die Einführung von Diensten wie Gmail, Google Maps, YouTube und Android, die für die Art und Weise, wie wir heute das Internet nutzen und kommunizieren, von grundlegender Bedeutung sind.

Entstehung dot com (dot.com)

Wie das Internet entstand
Der Begriff löste die spekulative Krise der Technologieunternehmen aus. Foto: Reproduktion / Internet.

Die Einführung der .com-Domain im Jahr 1985 war ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte des Internets, da sie ein Domainnamensystem einführte, das es kommerziellen Unternehmen ermöglichte, im Web identifiziert zu werden. Zuvor wurden Domains je nach Zweck in Kategorien eingeteilt, beispielsweise .gov für Regierungen und .edu für Bildungseinrichtungen. Mit der Einführung von .com konnten Unternehmen eine unverwechselbare Online-Präsenz aufbauen, die für die breite Öffentlichkeit zugänglich war.

Der Dotcom-Boom, auch bekannt als "dot-com Blase", war in den 1990er Jahren eine Zeit hektischer Spekulationen und Investitionen in Technologie- und Internetunternehmen. Angetrieben durch die wachsende Beliebtheit des Internets und das Versprechen schneller Gewinne wurden viele Dotcom-Unternehmen gegründet und erhielten erhebliche Investitionen, auch ohne ein solides Geschäftsmodell oder einheitliche Rezepte.

Social Networks

Wie das Internet entstand
Soziale Netzwerke, wie wir sie heute kennen, entstanden Ende der 90er und Anfang der 2000er Jahre. Foto: Reproduktion / Internet.

Die Popularisierung sozialer Netzwerke war ein bemerkenswertes Phänomen in der Geschichte des Internets und veränderte die Art und Weise, wie Menschen online kommunizieren, Informationen austauschen und interagieren. Ö OrkutDas 2004 gestartete soziale Netzwerk war eines der ersten sozialen Netzwerke, das vor allem in Brasilien und Indien an Bedeutung gewann und seinen Nutzern die Möglichkeit bot, sich mit Freunden zu vernetzen und Interessen in Online-Communities auszutauschen.

Wie das Internet entstand
Wie Twitter im Jahr 2006 aussah. Foto: Reproduktion / Internet.

O Twitter (heute bekannt als Mit seinem Schwerpunkt auf Unmittelbarkeit und Echtzeit-Informationsverbreitung ist Twitter zu einer wichtigen Plattform für Nachrichten und öffentliche Diskussionen geworden.

Wie das Internet entstand
So war Facebook im Jahr 2004. Foto: Reproduktion / Internet.

O FacebookDas 2004 ins Leben gerufene Unternehmen revolutionierte die sozialen Medien, indem es eine umfassende Plattform bot, um Menschen miteinander zu verbinden, Inhalte zu teilen und mit Freunden und Familie zu interagieren. Mit Funktionen wie personalisierten Profilen, Newsfeeds und Gruppen, Facebook hat sich zum größten sozialen Netzwerk der Welt entwickelt und verfügt über Milliarden aktiver Nutzer auf der ganzen Welt.

Wie das Internet entstand
Wie Instagram im Jahr 2010 aussah. Foto: Reproduktion / Internet.

O InstagramDas 2010 eingeführte Programm brachte einen einzigartigen Ansatz für die gemeinsame Nutzung von Fotos und Videos mit sich, der es Benutzern ermöglicht, Momente aus ihrem Leben auf visuell ansprechende Weise festzuhalten und zu teilen. Mit Funktionen wie Fotofiltern und Geschichten, Instagram hat sich zu einem der beliebtesten sozialen Netzwerke entwickelt, insbesondere bei jungen Menschen und digitalen Influencern. Diese sozialen Netzwerke haben die Art und Weise, wie wir uns vernetzen und Informationen austauschen, verändert und sind zu einem festen Bestandteil des Alltagslebens vieler Menschen auf der ganzen Welt geworden.

Ankunft von Smartphones

Wie das Internet entstand
Die Einführung des iPhone im Jahr 2007 öffnete den Weg zum Internet auf Smartphones. Foto: Reproduktion / Internet.

Die Einführung von Smartphones mit Internetzugang war ein transformativer Meilenstein in der Art und Weise, wie Menschen auf das Internet zugreifen und mit ihm interagieren. Mit der Einführung von iPhone Im Jahr 2007 folgte eine Reihe von Geräten Android, Smartphones sind für viele Menschen zum wichtigsten Zugangsweg zum Internet geworden. Diese Geräte vereinen Telefon-, Kamera-, Webbrowser- und App-Funktionen in einem einzigen tragbaren Gerät, sodass Menschen überall und jederzeit auf das Internet zugreifen können.

Wie das Internet entstand
Smartphones haben die Art und Weise, wie wir das Internet nutzen, revolutioniert und es überall und jederzeit zugänglich gemacht. Foto: Reuters.

Die Popularisierung von Smartphones hat zu einer erheblichen Veränderung der Konsumgewohnheiten von Online-Inhalten geführt. Menschen nutzen ihre Smartphones zunehmend, um auf soziale Medien zuzugreifen, Videos anzusehen, Nachrichten zu lesen, einzukaufen und eine Vielzahl anderer Online-Aktivitäten durchzuführen. Dies hat zur Entwicklung dedizierter mobiler Apps geführt, die ein für Mobilgeräte optimiertes Erlebnis bieten und die Möglichkeiten der Online-Interaktion weiter erweitern.

E-Mail-Erstellung

Wie das Internet entstand
Ray Tomlinson war 1971 der große Erfinder der E-Mail. Foto: Reproduktion / Internet.

Die Entstehung der E-Mail markierte einen bedeutenden Wendepunkt in der Geschichte der digitalen Kommunikation. E-Mail wurde 1971 von Ray Tomlinson entwickelt und ermöglichte erstmals den Versand elektronischer Nachrichten zwischen Computern, die mit einem Netzwerk verbunden waren. Tomlinson, Ingenieur bei Bolt Beranek und Newman (BBN), ein vom US-Verteidigungsministerium mit der Entwicklung beauftragtes Unternehmen ARPANET, wählte das „@“-Symbol, um den Benutzernamen vom Maschinennamen zu trennen und legte damit den Standard für E-Mail-Adressen fest, die wir auch heute noch verwenden.

Die erste von Tomlinson gesendete E-Mail war eine einfache Nachricht ohne große Bedeutung, nur ein Test. Er schrieb so etwas wie „QWERTYUIOP“, um den Systembetrieb zu überprüfen. Dieses erste Experiment ebnete jedoch den Weg für eine Revolution in der Art und Weise, wie Menschen kommunizieren. Vor der E-Mail war die elektronische Kommunikation auf den Austausch kleiner Nachrichten innerhalb eines einzigen Systems beschränkt, doch E-Mail überwand diese Barrieren und ermöglichte die Kommunikation zwischen verschiedenen Systemen und schließlich auch zwischen verschiedenen Teilen der Welt.

Mit dem Aufkommen des kommerziellen Internets in den 90er Jahren wurde E-Mail schnell zu einem unverzichtbaren Werkzeug sowohl für den persönlichen als auch für den beruflichen Gebrauch. Unternehmen begannen, E-Mail als primäres Mittel zur internen und externen Kommunikation einzusetzen, und Einzelpersonen schätzten die Bequemlichkeit, schnelle und effiziente Nachrichten an Freunde und Familie zu senden. Insbesondere zwei E-Mail-Plattformen haben eine entscheidende Rolle bei der Popularisierung von E-Mails gespielt:

Outlook

Wie das Internet entstand
Microsoft Outlook wurde 1997 von Microsoft veröffentlicht. Foto: Microsoft.

gestartet von Microsoft im Rahmen Microsoft Office im Jahr 1997 die Outlook (ursprünglich Microsoft Exchange Client genannt) wurde schnell zum bevorzugten E-Mail-Client für Unternehmen. Ö Outlook Es bot nicht nur eine benutzerfreundliche Oberfläche zum Senden und Empfangen von E-Mails, sondern integrierte auch Kalender, Kontaktliste und Aufgaben, was es zu einem leistungsstarken Tool für die Produktivität am Arbeitsplatz machte. Die Popularität von Outlook hat dazu beigetragen, E-Mail als Rückgrat der Unternehmenskommunikation zu festigen.

Google Mail

Wie das Internet entstand
Gmail ist der E-Mail-Dienst von Google und wurde 2004 eingeführt. Foto: Google.

In 2004, der Google startete die Google Mail, das mit seinem großzügigen Speicherangebot und der intuitiven webbasierten Benutzeroberfläche den kostenlosen E-Mail-Markt revolutionierte. Vor dem Google Mail, kostenlose E-Mail-Dienste boten begrenzten Speicherplatz, aber die Google stellte 1 GB Speicherplatz zur Verfügung, was damals eine riesige Menge war. Zusätzlich das Suchsystem Google Mail machte es einfacher, E-Mails zu organisieren und zu finden, während das Konversationssystem (Threads) zusammengehörige Nachrichten gruppierte und so die E-Mail-Verwaltung effizienter machte. Die Innovation von Google Mail hat dazu beigetragen, die Nutzung von E-Mail weiter auszubauen und Millionen von Benutzern auf der ganzen Welt anzuziehen.

Streaming-Boom

Wie das Internet entstand
Im vierten Quartal 2023 erreichte Spotify 236 Millionen Premium-Abonnenten. Foto: Reproduktion / Internet.

Die digitale Revolution hat die Art und Weise, wie wir Inhalte konsumieren, erheblich verändert, und der Boom bei Streaming-Diensten ist eine der einflussreichsten Veränderungen dieser Ära. In den letzten Jahren hat sich Streaming zum wichtigsten Zugangsweg zu Unterhaltung entwickelt und übertrifft traditionelle Formate wie Kabelfernsehen, Radio und physische Medien. Zwei bemerkenswerte Beispiele für dieses Phänomen sind die Netflix o Spotify, die den Vertrieb von Filmen, Serien und Musik auf globaler Ebene neu definierte.

der Erfolg von Netflix und Spotify haben nicht nur ihre jeweiligen Branchen verändert, sondern auch die Schaffung unzähliger anderer Streaming-Dienste in verschiedenen Bereichen beeinflusst, wie z Amazon Prime Video, Disney+, Apple Music und Deezer. Diese Dienste bieten eine Vielzahl von Inhalten an, die von Filmen und Serien bis hin zu Dokumentationen, Podcasts und Hörbüchern reichen und auf den Geschmack und die Vorlieben eines immer vielfältiger werdenden globalen Publikums zugeschnitten sind.

Der bequeme Zugriff auf eine große Menge an On-Demand-Inhalten in Kombination mit erschwinglichen Abonnementmodellen hat dazu geführt, dass Streaming zur primären Form des Medienkonsums geworden ist. Darüber hinaus hat die Möglichkeit, Inhalte auf mehreren Geräten abzurufen – vom Smartphone bis zum Smart-TV – die Durchdringung von Streaming-Diensten im täglichen Leben der Menschen weiter ausgeweitet.

WhatsApp- und Messaging-Apps

Wie das Internet entstand
Messaging-Apps erfreuen sich als Alternative zu SMS großer Beliebtheit. Foto: Dimitri Karastelev / Unsplash.

In den letzten Jahren haben Instant-Messaging-Apps die Art und Weise, wie wir kommunizieren, geprägt und sind zu unverzichtbaren Werkzeugen für die alltägliche Kommunikation geworden. Zu diesen Anwendungen zählen z Wechat, Telegram und Facebook Messengeroder WhatsApp gilt als eines der beliebtesten und am weitesten verbreiteten der Welt. Seit seiner Einführung ist das WhatsApphat zusammen mit anderen Messaging-Apps die persönliche und berufliche Kommunikation verändert und bietet Geschwindigkeit, Komfort und eine Vielzahl von Funktionen.

Die Entstehung von WhatsApp

Wie das Internet entstand
WhatsApp ist die wichtigste Messaging-App der Brasilianer. Foto: Reproduktion / Internet.

O WhatsApp wurde 2009 von Jan Koum und Brian Acton, ehemaligen Mitarbeitern von, gegründet Yahoo!. Die Idee hinter der App war einfach: Erstellen Sie eine Plattform, auf der Sie über eine Internetverbindung kostenlos Textnachrichten senden können. Der Name „WhatsApp“ ist ein Wortspiel mit dem Ausdruck „What's up?“, was „Was ist los?“ bedeutet. auf Englisch.

Von Anfang an die WhatsApp zeichnete sich durch seine Einfachheit und Effizienz aus. Anfangs erlaubte es nur das Versenden von Textnachrichten, doch es entwickelte sich schnell dahingehend, dass auch das Versenden von Fotos, Videos, Audios, Dokumenten und sogar dem Standort des Benutzers möglich war. Auch die Sicherheit hatte Priorität, und im Jahr 2016 führte WhatsApp eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ein, um sicherzustellen, dass nur Absender und Empfänger ausgetauschte Nachrichten lesen können.

Online-Videoplattformen

Der Aufstieg von Online-Videoplattformen hat die Art und Weise, wie wir audiovisuelle Inhalte konsumieren und teilen, verändert. Unter diesen Plattformen ist die YouTube zeichnet sich als Pionier und absoluter Marktführer aus, der den Zugang zu Videos revolutioniert und die Erstellung von Inhalten demokratisiert.

Der Erfolg von YouTube

Wie das Internet entstand
Auf dem Foto Steve Chen, Chad Hurley und Jawed Karim, YouTube-Ersteller. Foto: Reproduktion / Internet.

2005 von Steve Chen, Chad Hurley und Jawed Karim gegründet, YouTube kam mit dem Vorschlag, das Teilen von Videos im Internet zu erleichtern. In einer Zeit, in der die Produktion und Verbreitung von Online-Videos komplex und kostspielig war, ist die YouTube hat diesen Prozess vereinfacht, sodass jeder seine Videos problemlos hochladen und teilen kann. Das erste auf der Plattform veröffentlichte Video „Me at the zoo“ markierte den Beginn einer neuen Ära der Erstellung und des Konsums von Inhalten.

O YouTube Es gewann schnell an Popularität und zog Millionen von Nutzern an, die nach einer kostenlosen und erschwinglichen Plattform zum Ansehen und Teilen von Videos suchten. Im Jahr 2006 wurde die Google erwarb die YouTube für 1,65 Milliarden Dollar, eine Investition, die sich als visionär erwies und die konsolidierte YouTube als weltweit führende Videoplattform.

E-Commerce

Wie das Internet entstand
eBay ist eine der größten Websites zum Kaufen und Verkaufen weltweit. Foto: Reproduktion / Internet.

Der elektronische Handel oder E-Commerce hat die Art und Weise, wie wir Produkte und Dienstleistungen kaufen und verkaufen, revolutioniert und bietet Komfort, Vielfalt und Zugänglichkeit. Während Amazon sich als eine der größten E-Commerce-Plattformen der Welt herausstellt, gibt es eine Reihe anderer Unternehmen, die in diesem Szenario eine wichtige Rolle spielen.

  • Alibaba: Alibaba wurde 1999 von Jack Ma gegründet und ist ein E-Commerce-Riese mit Sitz in China. Das für seine Plattformen Alibaba.com und AliExpress bekannte Unternehmen verbindet Käufer und Verkäufer auf der ganzen Welt und bietet eine breite Produktpalette zu wettbewerbsfähigen Preisen.
  • eBay: Als eine der ersten Online-Auktionsplattformen ermöglicht eBay Privatpersonen und Unternehmen den Verkauf einer Vielzahl neuer und gebrauchter Produkte. Mit seinem Auktions- und Sofortkauf-Ansatz ist eBay zu einer beliebten Option für Käufer geworden, die auf der Suche nach exklusiven Angeboten sind.
  • Walmart: Der Einzelhandelsriese Walmart hat seine Präsenz im E-Commerce mit Walmart.com ausgeweitet. Walmart bietet eine breite Produktpalette und nutzt sein Netzwerk an physischen Geschäften, um schnelle und bequeme Lieferoptionen anzubieten.
  • Freier Markt: Mercado Livre ist eine der größten E-Commerce-Plattformen Lateinamerikas und bietet eine Vielzahl von Produkten und Dienstleistungen an, darunter einen Online-Marktplatz, elektronische Zahlungen und Logistikdienstleistungen.
  • Shopify: Shopify ist mehr als eine Online-Verkaufsplattform. Shopify ermöglicht Unternehmern die einfache Erstellung eigener Online-Shops und bietet eine Vielzahl von Funktionen und Integrationen, die sie bei der Verwaltung und dem Wachstum ihres Unternehmens unterstützen.

Die Zukunft

Wie das Internet entstand
Die Zukunft des Internets verspricht von größerer Konnektivität, weit verbreiteter künstlicher Intelligenz und einem erneuten Fokus auf Datensicherheit geprägt zu sein. Foto: Offenlegung / Apple.

Die Zukunft des Internets verspricht, noch stärker in unser Leben integriert und allgegenwärtig zu sein, mit technologischen Fortschritten, die vom Internet der Dinge (IoT) bis hin zu virtueller und erweiterter Realität reichen. Das Internet der Dinge wird es beispielsweise ermöglichen, Alltagsgegenstände mit dem Internet zu verbinden und so für mehr Komfort und Effizienz in unseren Häusern, am Arbeitsplatz und in unseren Städten zu sorgen. Virtuelle und erweiterte Realität haben das Potenzial, die Art und Weise, wie wir mit der digitalen Welt interagieren, zu verändern und immersive und ansprechende Erlebnisse zu bieten.

Einer der aufregendsten Aspekte der Zukunft des Internets ist der Boom der künstlichen Intelligenz (KI). KIs werden immer ausgefeilter und können komplexe Aufgaben ausführen, die bisher nur Menschen vorbehalten waren. Dazu gehört alles von virtuellen Assistenten wie Siri und Alexabis hin zu medizinischen Diagnosesystemen und selbstfahrenden Autos. Die Weiterentwicklung der KI verspricht, mehrere Sektoren wie Gesundheit, Verkehr, Bildung und viele andere zu revolutionieren und unser Leben sicherer, effizienter und produktiver zu machen.

Darüber hinaus wird die Zukunft des Internets auch Herausforderungen mit sich bringen, etwa die Notwendigkeit, die Sicherheit und den Datenschutz der Benutzerdaten zu gewährleisten sowie ethische Fragen im Zusammenhang mit der Nutzung von KI zu klären. Mit der Entwicklung neuer Technologien und geeigneten Richtlinien ist es jedoch möglich, eine Zukunft zu schaffen, in der das Internet weiterhin ein leistungsstarkes Instrument zur Verbindung von Menschen, zur Förderung von Innovationen und zur Verbesserung der Lebensqualität auf der ganzen Welt bleibt.

Schönen Internet-Tag!

Siehe auch:

Fontes: USG, Briten e Vedantu.

Rezensiert von Glaukon Vital in 17 / 5 / 24.

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

Related posts